Jahresrückblick 2019

Das Jahr 2019 brachte viele inspirierende Begegnungen, neue Kunden und spannende Projekte. CLUS blickt auf ein buntes Jahr zurück.

In den 250 Arbeitstagen haben wir 6142 Tassen Kaffee getrunken. Einige davon trugen sicher dazu bei, dass die 30 Webseiten online gingen. Der Quellcode dafür wurde in 797 Commits versioniert.

Währenddessen hat unsere Grafik-Fraktion 21 Kunden-Präsentationen erfolgreich platziert und 15 Plakat-Kampagnen auf die Strasse gebracht.

Einige Arbeiten von CLUS wurden sogar prämiert – wir haben dieses Jahr 3 Awards gewonnen.

Die Kamera von unserem Fotografen Yanik wurde 16’921 mal ausgelöst. Bei Laurin waren es am Ende über 140 GB Video-Material.

Auch für unseren Blog waren wir fleissig. Wir haben 15 Blogbeiträge verfasst, darunter 1 Nahtod-Erlebnisbericht beim Funyaken in der Rheinschlucht.

Persönliche Highlights

Seit Anfang März 2019 ist Yanik Bürkli ein Teil von CLUS. Abgesehen davon, dass er uns als interner Fotograf sehr flexibel macht und unsere Angebotspalette um ein extrem wichtiges Angebot erweitert, ergänzt Yanik auch persönlich unser Team perfekt. Seine feinfühlige und erfrischende – und in der Regel sehr, sehr unterhaltsame Art – ist Balsam für den Team-Geist.

Mein Lieblingsprojekt dieses Jahr war und ist die neue Website samt Shop für Rebecca Clopath. Sehr intensiv, sehr viel Spass und sehr viel Ergebnis.

Ein Highlight für mich waren die vermehrten Videoaufträge. Von internen Projekten wie die Aufnahmen beim Funyaken bis hin zu einem richtigen Imagefilm für Tarcisi Maissen durfte ich mich austoben und zudem Erfahrungen mit der Sony Alpha 7R III sammeln.

Dieses Jahr habe ich mich mehr oder minder intensiv mit WebGL (3D-Grafiken im Web) auseinander gesetzt. Erst nur rein interessehalber für private Projekte und dann auch gleich für die neue Polycontact Webseite. Es ist ein komplett anderer Ansatz, eine Website so zu entwickeln, als nur mit den gängigen Tools und verspricht schon mal viel für das zukünftige Surfen im Internet.

Im Januar konnte ich meinen CAS Frontend Engineering abschliessen, in welchem ich sehr viel lernen durfte und wodurch ich die rasante Entwicklung neuer Frontend-Technologien erst so richtig schätzen gelernt habe. Auch bei CLUS setzten wir dieses Jahr verstärkt neue Tools wie React, Webpack und – wessen Fortschritt mich am meisten beeindruckt hat – Prettier ein. Macht Spass!

Eines meiner Highlights war gleich am Anfang des Jahres: die kom’19 der IG Kommunikationsagenturen Graubünden. Als Gründungsmitglied war CLUS von Anfang an dabei. Die IG dient dem Austausch mit Kollegen und als Wegbereiter für künftige Zusammenarbeit. Am Ende des Jahres mündete es in ersten gemeinsamen Projekten. Weitere Zusammenarbeiten sind in Planung.

Für mich ein absoluter Höhepunkt im 2019: Ein Fotoauftrag in Rumänien. Ich durfte für die Tochtergesellschaft der Churer Firma Polycontact Porträts, Produktionsprozesse, Architektur und die Altstadt von Sibiu fotografisch festhalten. Durch die Gepäckvorgaben der Fluggesellschaft reiste ich mit reichlich, aber leichtem Gepäck. Ich verliess mich dabei voll auf meine Kamera Sony Alpha 7R III, kombiniert mit dem Blitzsystem von Elinchrom. Mit dieser Kombination konnte ich an dem einen Shooting-Tag flexibel die Location wechseln. Merci Polycontact!

Mein persönliches Highlight im 2019 ist und war jeden Tag mit einem so tollen Team arbeiten zu dürfen. Vielen herzlichen Dank an alle!